Deutsche Kleiderstiftung Kleidung sammeln und fairteilen

Kleiderfrau

Ihre Kleiderspende ganz einfach kostenlos als Paket versenden:
Erstellen Sie gleich jetzt Ihren Paketschein »

Die kirchlichen Sammlungen

Ein- oder zweimal jährlich in einer Kirchengemeinde, Kirchenkreis, Kirchenbezirk, Dekanat, Propstei etc.

Die Kleider- und Schuhsammlungen von mehr als 2500 Kirchengemeinden in mehr als 160 Kirchenkreisen bilden die Basis der "Spangenberg-Sammlungen". In großer Treue stellen sich ehren- und hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer wieder neu zur Verfügung, die Sammlungen durchzuführen. In der Regel rufen die Kirchengemeinden auf, die Sachspenden in das örtliche Gemeindehaus zu bringen. Manchmal dienen auch der Vorraum zur Kirche oder sogar die Empore als Sammelstelle. Manche Pfarrerinnen und Pfarrer stellen ihre Garage zur Verfügung. Daneben findet sich eine große Zahl privater Sammelstellen von engagierten Gemeindegliedern.

Der Ablauf

In der Regel wird in einer Sammelwoche von Montag bis Freitag gesammelt. In der darauffolgenden Woche holen die Spangenberg-Mitarbeiter die Sammelware bei Ihnen ab. Alternativ bieten wir Straßensammlungen oder das Abstellungen von Fahrzeugen oder Anhängern an, falls Sie nicht über die benötigten Räumlichkeiten verfügen.

Unsere Erfahrung ist es, dass viele Mitmenschen den kirchlichen Sammlungen eine große Beachtung und Wertschätzung schenken. Gut beworbene Sammlungen bringen eine große Aufmerksamkeit, insbesondere, wenn diese regelmäßig stattfinden. Sachspenderinnen und Sachspender schätzen das Engagement der örtlichen Gemeinde. Machen Sie mit Kleidersammlungen auf sich aufmerksam und stärken Sie Ihr diakonisches Profil. Sie erhalten von uns alle Unterstützung, die nötig ist: Sammelbeutel und individuell gestaltete Handzettel, Pressematerial und Abkündigungstexte.

Ihre Ansprechpartner:

Susanne Meier, Tel. 05351/52354-18
Andrea Wiechers-Isensee, Tel. 05351/52354-17
Melanie Bode, Tel. 05351/52354-13