Deutsche Kleiderstiftung Kleidung sammeln und fairteilen

Kleiderfrau

Ihre Kleiderspende ganz einfach kostenlos als Paket versenden:
Erstellen Sie gleich jetzt Ihren Paketschein »

Kleiderstiftung sieht auf Jahr mit erfolgreicher Hilfe zurück

Helmstedt, 19.01.2016: Die Deutsche Kleiderstiftung zieht für das vergangene Jahr Bilanz. Erneut konnte sie mit guten Textilien humanitäre Hilfe innerhalb Deutschlands, aber auch international leisten. Der Umfang der Transporte überschritt die 250.000 kg deutlich.

Allein die osteuropäischen Kooperationspartner der Hilfsorganisation erhielten Ballen mit gepresster Gebrauchtkleidung, Kartons mit Schuhen, Säcke mit Neuwaren, Stofftiere und weitere Güter in einem Umfang von 260.852 kg. Neben den teilweise langjährigen Kooperationen fielen dabei besonders zwei Transporte in die Ukraine ins Gewicht. "Hier entstand im Zuge der Konflikte zwischen Regierungstruppen und Separatisten ein Gebiet mit besonderem Handlungsbedarf." erkannte Ulrich Müller, Geschäftsführender Vorstand der Kleiderstiftung. Gemeinsam mit verschiedenen Organisationen vor Ort konnten die notleidenden Zivilisten im Osten der Ukraine mit Kleidung und Haushaltswäsche versorgt werden.

Weitere gut 6.000 kg Bekleidung wurden innerhalb Deutschlands verteilt. Die Spannbreite der Orte, an denen Spenden verteilt wurden, reicht dabei von Hamburg bis Augsburg und umfasst Kleiderkammern und Sozialkaufhäuser ebenso wie Flüchtlingseinrichtungen oder Stadtmissionen. Neben kirchliche und staatliche Institutionen traten auch viele privat organisierte Gemeinschaften an die Deutsche Kleiderstiftung heran. "Wir freuen uns natürlich über die vermehrte Aufmerksamkeit, konnten aber leider nicht jede Initiative unterstützen." so Markus Böck, verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit und die Spenderbetreuung. Insgesamt konnten jedoch auch hier neue Kooperationen geschlossen werden und deutlich mehr bedürftige Menschen mit Kleidung versorgt werden als in der Vergangenheit.