Deutsche Kleiderstiftung Kleidung sammeln und fairteilen

Kleiderfrau

Ihre Kleiderspende ganz einfach kostenlos als Paket versenden:
Erstellen Sie gleich jetzt Ihren Paketschein »

Katja Weitzenböck zu Gast in Helmstedt

Berlin, 22.04.2022 – Schauspielerin und Markenbotschafterin Katja Weitzenböck und ihr Mann Hergen Wöbken setzen sich ins Auto und fahren gen Westen. Ziel der Reise ist Helmstedt und der Hauptsitz der Deutschen Kleiderstiftung. Dort angekommen werden sofort die Ärmel hochgekrempelt und mit angepackt. 

Erste Station ist die Sortierung. Hier kommen täglich hunderte Pakete an, die ausgepackt werden müssen. Dabei gilt es gründlich und gleichermaßen schnell zu arbeiten. Chefin Krystyna ist seit 10 Jahren in der Sortierung und leitet die beiden an. „Wir achten auf das Material und den Zustand der Textilien – denn nicht alles ist gut geeignet für Hilfstransporte.“ Katja Weitzenböck kennt sich aus mit Textilien, das merkt man schnell. Fachmännisch betastet sie die Kleidungsstücke und hat zügig ihre erste Gitterbox mit Hilfsgütern vollgepackt. Sie ist ganz begeistert von der Qualität der Spenden: „Das sind ganz tolle Küchentücher aus Leinen, wunderschön! Und vor allem praktisch, denn hier sind an beiden Seiten Schlaufen zum Hinhängen!“ 

Ihr Interesse an Nachhaltigkeit und der Wunsch sich für einen guten Zweck zu engagieren ist unser Glück: Als Markenbotschafterin der Deutschen Kleiderstiftung hilft sie uns nicht nur mit ihrer Stimme in der Öffentlichkeit, sondern packt auch mit an.

So auch an der zweiten Station, dem Zweimalschön Charity Shop in Helmstedt. Filialleiterin Steffi Nickel freut sich sehr über den Besuch aus Berlin und erklärt Katja Weitzenböck sogleich das Kassensystem. Es ist viel los, Kinder spielen in den Kabinen, einige Frauen beraten sich gegenseitig in ihrer Kleiderwahl. Auch ukrainische Frauen sind unter den Kund*innen, denn die Deutsche Kleiderstiftung begrüßt die neuen Helmstedter mit einer kostenlosen Ausstattung in dem Zweimalschön Charity Shop in der Straße Magdeburger Tor 15. Im Gespräch mit einer Ukrainerin geht es um ein Alltagsproblem, das auch Katja Weitzenböck kennt. Eine Mutter möchte für Ihre Tochter gerne Kleidung aussuchen, ist sich aber sehr unsicher. Mit kritischen Teenagern kennt sich Katja Weitzenböck aus: „Meine Tochter ist auch sehr bestimmt in ihrer Kleiderauswahl. Ich kenne das Problem.“ Sie lacht und packt dabei die ausgewählten Kleidungsstücke der Mutter ein.

Wir danken Katja Weitzenböck für einen tollen Tag und ihren Einsatz, den sie stets mit viel Energie und Aufgeschlossenheit zeigt.