Deutsche Kleiderstiftung Kleidung sammeln und fairteilen

Kleiderfrau

Ihre Kleiderspende ganz einfach kostenlos als Paket versenden:
Erstellen Sie gleich jetzt Ihren Paketschein »

Closed Loop Pilot

Helmstedt, 11.08.2021 - circular.fashion und FairWertung initiieren zusammen mit deutschen Modemarken und gemeinnützigen Alttextilsammlern / -sortierern das Closed Loop Pilot. Ziel des Projekts ist es, ein echtes Kreislaufsystem für die Modebranche praktisch und in größerem Umfang anzuwenden. Die Deutsche Kleiderstiftung nimmt als sammelnde und sortierende Organisation an dem Projekt teil.

Kreislaufwirtschaft ist Teamsport - entlang der Wertschöpfungskette von der Produktion bis zum Recycling sind unterschiedlichste Akteure involviert. Entsprechend benötigt eine Kreislaufwirtschaft integrative Ansätze. Daher kommen in diesem gemeinsamen Pilotprojekt fünf deutsche Modemarken verschiedener Größenordnung, gemeinnützige Alttextilsammler sowie ausgewählte Recycler zusammen. Gemeinsam testen sie einen geschlossenen Kreislauf für Textilien durch Anwendung des circular.fashion Systems.

Circularity im Reality Check - im Rahmen des Projekts bringen die Modemarken unterschiedliche kreislauffähige Textilprodukte auf den Markt. Diese Artikel sind zusätzlich mit einer circularity.ID® ausgestattet. Die circularity.ID® macht eine intelligente Sortierung über gemeinnützige Rücknahmekanäle möglich. Das Konsortium geht hier als Pionierprojekt voran, um zirkuläre Modelle in der Praxis umzusetzen. Dadurch erwarten sich die Teilnehmenden wichtige Erkenntnisse über die notwendige Feinjustierung unter Einbezug von Kosument*innen für eine ökologische Kreislaufwirtschaft für Textilien zu gewinnen.