Deutsche Kleiderstiftung Kleidung sammeln und fairteilen

Kleiderfrau

Ihre Kleiderspende ganz einfach kostenlos als Paket versenden:
Erstellen Sie gleich jetzt Ihren Paketschein »

Kältehilfe für Obdachlose

Helmstedt, 19.01.2018 – Über 50.000 Menschen leben auf der Straße. Sie können sich in der Regel keine guterhaltene und wärmende Kleidung leisten. Die Deutsche Kleiderstiftung hilft sozialen Einrichtungen, die Bekleidung, Decken und Schlafsäcke an Obdachlose verteilen. Mit Spenden im Paket kann diese Arbeit unkompliziert unterstützt werden.

Die BAG Wohnungslosenhilfe (BAG W) hat jüngst ihre aktuelle Schätzung zur Zahl der wohnungslosen Menschen in Deutschland veröffentlicht. So waren 2016 rund 52.000 Menschen in Deutschland ohne jede Unterkunft und lebten auf der Straße. Im vergangenen Jahr soll die Zahl noch einmal gestiegen sein. In vielen Orten können sich Obdachlose an Anlaufstellen wenden, um im Winter warme Kleidung und Decken sowie Schlafsäcke zu erhalten. Doch auch diese Stellen benötigen Spendeneingänge.

„Seit vielen Jahren unterstützen wir zahlreiche Kleiderkammern und Sozialkaufhäuser in Deutschland. Auf Bestellung beliefern wir sie kostenlos mit Kleidung.“ sagt Ulrich Müller, geschäftsführender Vorstand der Deutschen Kleiderstiftung. Auch soziale Einrichtungen wie Stadt- oder Bahnhofsmissionen erhalten sortierte Textilspenden. In den Wintermonaten steht die Kältehilfe für Obdachlose im Fokus. „Besonders benötigt werden gut erhaltene, saubere Bekleidung für alle Altersgruppen, Schuhe und Schlafsäcke.“ so Müller.

Wer das Projekt unterstützen will, kann die Paketspende der Kleiderstiftung nutzen. Die Teilnahme an der Paketspende ist laut Müller einfach und unkompliziert: Spender können einen möglichst großen Karton mit gut erhaltener Kleidung, Schuhen und Haushaltstextilien packen, sich unter www.kleiderstiftung.de einen Paketschein für den kostenfreien Versand ausdrucken und das Paket mit dem aufgeklebten Paketschein bei DHL oder Hermes abgeben.